Es gibt viel zu sehen ...

Dr. med. Steffen Hörle

 
Geboren   1969 in Gießen
 
Studium   1988 - 1994 Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität zu Gießen
 
Promotion   1996 Medizinisches Zentrum für Dermatologie und Andrologie der Justus-Liebig-Universität zu Gießen mit dem Thema: Präoperative Fluoreszenzdiagnostik an melanozytären Hauttumoren in vivo
 
Ausbildung   1995 - 2000 Arzt im Praktikum, Assistenzarzttätigkeit und Facharztausbildung, Klinik für Augenheilkunde der Philipps-Universität zu Marburg

2000 Facharzt für Augenheilkunde, Landesärztekammer Hessen

2001 - 06/2008 Oberarzt, Klinik für Augenheilkunde der Philipps-Universität zu Marburg

Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte: Diabetische Vitreoretinopathie, Altersbezogene Makuladegeneration
 
Operationsspektrum   Kataraktoperationen, Glaukomoperationen, Hornhauttransplantationen, LASIK, LASEK, PRK und phake Linsen zur Korrektur der Fehlsichtigkeit, Vitrektomie und eindellende Netzhautchirurgie, Ruthenium-Brachytherapie, Laserkoagulation, PDT, intravitreale Injektionen, Schieloperationen, Tränenwegschirurgie
 
Mitgliedschaften   Berufsverband der Augenärzte (BVA) www.augeninfo.de

Deutsche Opthalmologische Gesellschaft (DOG) www.dog.org Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte

Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen (BDOC) www.bdoc.info
 
Veröffentlichungen   Hoerle S., Kroll P, Evidence-based therapy of diabetic retinopathy
Ophthalmologica 2007; 221(2):132-41
 
Privates   Dr. Hörle ist verheiratet und Vater von 2 Söhnen